1/22

Denkmalgerechte Sanierung

Im Dorfkern der Gemeinde Rohrbach/ Pfalz entstand aus einem ehemaligen Bauernhaus in konstruktiv bedenklichem Zustand ein Mehrfamilienhaus mit historischem Charme. 

Die Materialgestaltung der Fassade orientiert sich an der historischen Grundsubstanz.

Ehemalige Fensteröffnungen, die in den zurückliegenden Jahrzehnten aufgrund sich ändernder Anforderungen an das Gebäude verschlossen wurden, sind wieder aktiviert.

In Abstimmung mit der Denkmalbehörde wurde für die neue Nutzung des Gebäudes erforderliche Öffnungen respektvoll verändert oder nach Erfordernis ergänzt.

Die puristische Materialgestaltung im Gebäudeinneren nimmt sich angenehm zurück und tritt nicht in Konkurrenz zu den sichtbar belassenen Tragwerken des Fachwerkhauses.

Die für das Mehrfamilienhaus neu erforderliche horizontale Erschließung des Gebäudes erfolgt über einen minimalistisch gehaltenen Treppenturm aus Sichtbeton und Metallkonstruktion auf der Rückseite des Gebäudes.